• aktuell
     
  • icon jahresplan

     

Maibaum

 

Der Maibaum vom Feuerwehr Traditionsverein Petershain wurde am Vorabend des 1. Mai wie alljährlich aufgestellt. Dazu war jede helfende Hand willkommen. Der 17 m hohe Maibaum wurde mit Muskelkraft von Alt und Jung, Leitern, Seilen und dem fachmännischen Kommando von Robert Müller senkrecht aufgerichtet.
Die 22 m lange Ranke, die den Baum umschließt, wurde von vielen fleißigen Mitgliedern des Traditionsvereins in tagelanger Handarbeit geflochten. Dazu wurde ein Ensemble von Krone und Kranz gebunden, das noch von bunten wetterfesten Bändern geschmückt wird. Die Spitze des Maibaums ziert eine schöne Birke.
Das Material, Fichtenzweige stellte Herr Kühnlein zur Verfügung. Dafür bedankt sich der Verein ganz herzlich.
Zahlreiche schaulustige Gäste beobachteten das Spektakel und feierten bei Imbiss, diversen Getränken und guter Stimmung. Der Maibaum wurde bis zum frühen Morgen des 1. Mai bewacht, um drohenden Schaden abzuwenden. Die Notwendigkeit dieser Wache hat sich bewahrheitet, denn ein mit Fuchsschwanz ausgerüsteter Bürger wollte dem Maibaum zu Leibe rücken.
Kilometerweit grüßt nun die schöne Krone des Maibaums jeden der auf der Bundesstraße 169 unterwegs ist.

 

Text: Karin Pufe - Bilder: Gunther Thümmel

Zur Vergrößerung auf die Bilder klicken.